27 -April -2018 - 06:47

Die Absichten und das Gedenken für den heiligen Monat Ramadan

 Grafik: Islamische Akademie e.V. Berlin (c)

Liebe Geschwister, assalamu alaikum,

bald ist er da: Ramadan!

In diesem Beitrag geht es um die Absichten und das Gedenken für den heiligen Monat.

Die Antwort ist von Sayyidi al-Habib Umar bin Hafiz (möge Allah ihn bewahren und uns von ihm profitieren lassen).

 

Welche Absichten sollten wir für das Empfangen des Monats Ramadan fassen?

- Wir sollten beabsichtigen, dass wir uns in einem Zustand befinden, den Allah und Sein Prophet ﷺ für uns bevorzugen.

- Wir sollten Allahs Zufriedenheit anstreben und das Folgen des geliebten Propheten Muhammad ﷺ stärken.

- Wir sollten folgende Absicht verinnerlichen, nämlich dass uns eine neue Tür geöffnet wird, um die Worte des heiligen Korans zu verstehen und nach ihnen zu handeln.

- Wir sollten die Absicht fassen, dass wir die inneren Dinge vermeiden, die unser Fasten ungültig machen könnten, genau wie wir diesbezüglich die äußeren Dinge vermeiden sollten.

- Wir sollten wahrhaftig danach streben, dass wir unser Fasten von einem ordinären Menschen zu dem Fasten von einem Menschen erhöhen, der zur Elite gehört*. Diese Absicht sollten wir auch anstreben, selbst wenn es nur für eine kurze Zeit ist.

* Der Habib bezieht sich hier auf "Die drei Grade des Fastens" von Imam al-Ghazali in seinem Werk Ihya Ulum al-Din.
Das Fasten eines ordinären Menschen bedeutet, dass dieser sich währenddessen von Essen, Trinken und Geschlechtsverkehr komplett fernhält. Das sind die äußeren Dinge, die das Fasten für ungültig erklären.
Das Fasten eines Eliten beinhaltet das Schützen der eigenen Ohren, Augen, Zunge, Hände, Füße und alle anderen Organe vor Ungehorsamkeit. Während man Allah durch diese Organe nicht gehorcht, wird das innere Fasten ungültig. Dieses Fasten ist für das Herz, dessen Fokus auf niemanden sonst außer Allah sein sollte. Es wird ungültig, wenn man an etwas anderes außer Allah denkt.

Gibt es eine spezielle Gedenkformel, die wir in Ramadan lesen sollten?

- Wir sollten in hohem Maße den heiligen Koran rezitieren.

- Wir sollten zahlreich bei Allah um den Zustand der Gemeinschafft im Allgemeinen flehen und um unseren eigenen Zustand im Speziellen.

- Wir sollten das Dua von Ramadan stetig lesen:

أشْهَدُ أن لا إلهَ إلا الله نَسْتَغْفِرُ الله نسأَلُكَ الجنَّةَ ونَعُوذُ بِكَ مِنْ النَّار

Ashhadu allā ilahā ill’Allāh nastaghfirullāh nas`aluk’al-jannata wa na`ūdhu bika minannār.

Ich bezeuge, dass es niemand anbetungswürdigen gibt außer Allah und wir bitten um Vergebung. Wir bitten Dich um das Paradies und wir suchen Zuflucht bei Dir vor dem Höllenfeuer.

Möge Allah uns den heiligen Monat Ramadan im besten Zustand
und in schönster Freude erreichen lassen.