25 -September -2018 - 09:00

Der Tag von 'Arafah - Der 9. Tag von Dhu’l-Ḥijjah

   Foto: Praying pilgrim (c) ademmm

Liebe Geschwister, assalamu alaikum, liebe Besucher

die zehn prunkvollen Tage des Dhu’l-Ḥijjah sind sehr besonders. Der Höhepunkt dieser Tage wird gekrönt vom dem Tag 'Arafah (der neunte Dhu’l-Ḥijjah). Er wird von vielen Gelehrten als der beste Tag des Jahres betrachtet. 'Arafah ist der Tag, an dem Allah seine Diener besonders barmherzig behandelt.

 

 

Der Prophet ﷺ sagte, dass es keinen Tag gibt an dem Allah mehr Menschen vom Höllenfeuer freispricht, als am Tag von 'Arafah. Es wird ebenfalls überliefert, dass jedem, dessen Glaube im Herzen auch nur dem Gewicht eines Atoms gleich ist, an diesem Tag vergeben wird. Egal ob man sich dabei auf dem Berg von 'Arafah befindet oder nicht.

Der Gesandte Allahs ﷺ lehrte denen, die nicht an der Ḥajj teilnahmen, diesen Tag zu fasten, mit dem Versprechen, dass dieses die Missetaten des vorherigen und nächsten Jahres bereinigt. Was ist nun mit der Bereinigung verwerflicher Taten im nächsten Jahr gemeint?

Die Gelehrten sagen, dass es entweder ein Schutz davor ist, im zukünftigen Jahr in solche Taten zu geraten oder Allah sie uns vergibt, wenn sie uns passieren. Dies ist ein großes Geschenk von Allah für die Ummah (Gemeinschaft) seines geliebten Gesandten ﷺ. Diese Missetaten sind "kleine" Sünden zwischen dem Diener und seinem Herren. Es sind keine zwischenmenschlichen Sünden gemeint, bei denen jemand das Recht eines anderen verletzt hat. Diese Art von Sünden werden also nicht nur durch die aufrichtige Reue beglichen, sondern man muss dem Gegenüber auch sein Recht begleichen bzw. ihn um Vergebung bitten.

Man sollte sich Allah zuwenden und um Vergebung, sowie um die Erfüllung unserer Anliegen zu bitten; besonders am Nachmittag. Somit eifern wir den Leuten nach, die sich wirklich am Berg von 'Arafah befinden und denen die Vergebung garantiert ist. So fragen wir Dich, oh Allah, dass Du uns das gibst, was Du ihnen gewährst. Amin.

So sagte der Gesandte ﷺ: "Derjenige, der ein Volk nachahmt, ist einer von ihnen."

Wir sollten uns für die Rezitation des Qurans Zeit nehmen, insbesondere für die Sure Al-Ikhlas (112). Weiterhin sollten wir uns darum bemühen Salawat (Segenswünsche auf den Propheten ﷺ aussprechen) und andere Formen des Gedenkens (Dhikr) auf unseren Zungen zergehen zu lassen, vor allem das Tahlil (La Ilaha Illa Allah).

Unser Meister und Lehrer ﷺ sagte: "Das beste Du'a (Bittgebet) ist das Du'a am Tag von 'Arafah. Das Beste, was ich und die Propheten vor mir gesagt haben ist: Es gibt keinen Gott außer Allah, Er allein, Er hat keine Partner. Ihm gebührt die Herrschaft und aller Dank und Er ist über alles allmächtig."

Das Du'a auf arabisch:

لاَ إِلَهَ إِلاَّ اللهُ وَحْدَهُ لاَ شَرِيكَ لَهُ، لَهُ الْمُلْكُ وَ لَهُ الْحَمْدُ وَ هَو عَلَى كُلِّ شَيءٍ قَدِيرٍ

Lā ilāha ill’Allāhu waḥdahu lā sharīka lahu, lahu’l-mulku wa lahu’l-ḥamdu wa huwa `alā kulli shayin qadīr.

 

Eine andere Überlieferung enthält folgenden Zusatz zum obenstehenden Dua:

اللَّهُمَّ اجْعَلْ في قَلْبي نُوراً و في سَمْعِي نوراً و في بَصَري نوراً ، اللَّهُمَّ اشْرِحْ لي صَدْرِي وَيَسِّرْ لي أَمْرِي

Allāhumma’j`al fī qalbī nūran wa fī sam`ī nūran wa fī baṣarī nūran. Allāhumma’shraḥ lī ṣadrī wa yassir lī amrī.

 

Sayyidna 'Ali überlieferte außerdem, dass das folgende Du'a vom Propheten am Tag von 'Arafah am meisten gesprochen wirde:

اللَّهُمَّ لَكَ الحَمْدُ كَالَّذي نَقُولُ وخَيْراً مِمَّا نَقُولُ اللَّهُمَّ لَكَ صَلاتِي ونُسُكِي ومَحْيَايَ ومَمَاتِي وإِلَيْكَ مَآبِي ولَكَ رَبِّ تُرَاثِي اللَّهُمَّ إِنِّي أَعُوذُ بِكَ مِنْ عَذابِ القَبْرِ ووَسْوَسَةِ الصَّدْرِ وشَتَاتِ الأَمْرِ اللَّهُمَّ إِنِّي أَعُوذُ بِكَ مِن شَرِّ ما تَهُبُّ بِهِ الرِّيحُ

Allāhumma laka’l-ḥamdu kalladhī naqūlu wa kharyan mimmā naqūlu. Allāhumma laka ṣalātī wa nusukī wa maḥyāya mamātī wa ilayka ma`ābi wa laka rabbi turāthī. Allāhumma innī a`ūdhu bika min `adhābi’l-qabri wa waswasati’l-ṣadri wa shatāt al-amri. Allāhumma innī a`ūdhu bika min sharri mā tahubbu bihi arrīḥ.


Originalartikel von: muwasala.org