19 -July -2018 - 07:24

Das Opferfest ('Id al-Adḥa)

 Foto: Greeting 'Id(c) shanshon'11

Assalamu alaikum, liebe Geschwister, liebe Freunde,

das Opferfest naht!

Das Takbir & die Nacht vor dem Fest:

Der Gesandte ﷺ sagte:
"Schmückt eure Feste mit dem Takbir" - überliefert von al-Tabarani.

 

Es ist empfohlen, dass Takbir (Allahu Akbar) nach jedem Pflichtgebet, sowie freiwilligem Gebet (Nafl) auszusprechen und zwar vom Fajr des 9. Tages von Dhu’l-Ḥijjah (Arafah) bis zum 'Asr des 13. Dhu’l-Ḥijjah. Außerdem ist die Zeit zwischen dem Sonnenuntergang (Maghrib) am 9. Tag bis zum Festgebet am nächsten Tag frei an jedem Ort und zu jeder Zeit auszusprechen (ohne andere zu stören) und zu genießen. Dabei sollte man das Herz mit der Bedeutung dieses Dhikrs füllen und vermeiden begeisterungslos bloße Worte von sich zu geben.

Die Nacht vor dem Fest, in der wir uns nun befinden, ist eine besondere Nacht, die mit der Anbetung wiederbelebt werden sollte (Koranrezitation, Du'a, Dhikr etc.). Denn in diesem Zusammenhang sagte unser leuchtender Prophet ﷺ: "Wer die beiden Festnächte in der Anbetung und nur mit dem Lohn Allahs rechnend verbringt, so wird sein Herz an dem Tag nicht sterben, an dem die Herzen sterben werden" - überliefert von Ibn Majah. Hauptsächlich ist hier der Schutz am Tage der Auferstehung gemeint. Mindestens sollte man das Maghrib, 'Isha und Fajr Gebet in einer Gemeinschaft verrichten.

Einige Sunnas des 'Id al-Adḥa:

  • Die Ganzkörperwaschung (Ghusl) zu vollziehen, egal ob man am Festgebet teilnimmt oder nicht.
  • Seine beste und schönste Kleidung anzuziehen. Der Prophet ﷺ besaß spezielle Kleidungsstücke, die er nur am 'Id trug.
  • Er ﷺ aß erst nach der Beendigung des Festgebetes. Das erste, was er ﷺ zu sich nahm, war Leber vom Tier, dass er schlachtete.
  • Die Auswahl eines längeren Hinweges zum Gebet und über einen anderen Weg zurückzukehren.
  • Es ist beliebt, sich gegenseitig zu gratulieren und seine Familienangehörigen und Freunde zu besuchen.

Die drei Tage nach dem Festtag:
(11., 12. und 13. Dhul Hijjah)


Es ist verboten den Festtag und die drei darauffolgenden Tage zu fasten.

Imam Ahmad überliefert: "Wer gefastet hat (d.h. an diesen Tagen), hat sein Fasten zu brechen! Denn es sind Tage, an denen gegessen und getrunken wird."

Sufian Ibnu 'Uyainah sagte: "Weil sie die Besucher Allahs und seine Gäste sind. Und der großzügige Gastgeber lässt seine Gäste nicht hungern."

Hier könnt ihr euch eine typische Takbir-Formel anhören:

 

اللهُ أَكبرُ اللهُ أَكبرُ اللهُ أَكبر , لا إله إلا الله , الله أكبر الله أكبر ولِلَّهِ الحَمْد - See more at: http://muwasala.org/the-night-of-id/#sthash.zGoTcbqu.dpuf
اللهُ أَكبرُ اللهُ أَكبرُ اللهُ أَكبر , لا إله إلا الله , الله أكبر الله أكبر ولِلَّهِ الحَمْد - See more at: http://muwasala.org/the-night-of-id/#sthash.zGoTcbqu.dpuf

اللهُ أَكبرُ اللهُ أَكبرُ اللهُ أَكبر , لا إله إلا الله , الله أكبر الله أكبر ولِلَّهِ الحَمْد

(drei mal)

الله أكبرُ كَبيرا والحمدُ لله كثيرا وسُبْحانَ اللهِ بُكْرَةً وأَصيلاَ
لا إله إلا الله لا نَعْبُدُ إلا إِيَّاهُ مُخْلِصِينَ لَهُ الدِّينَ وَلَوْ كَرِهَ الكافِرون
لا إله إلا الله  وَحْدَه صَدَقَ وَعْدَه ونَصَرَ عَبْدَه  وأَعَزَّ جُنْدَه وهَزَمَ الأَحْزَابَ وَحْدَه
لا إله إلا الله واللهُ أكبرْ ولِلَّهِ الحَمْد

اللهُمَّ صلِّ على سَيِّدِنا محمد
وعلى آلِ سَيِّدِنا محمد
وعلى أَصْحابِ سَيِّدِنا محمد
وعلى أَنْصَارِ سَيِّدِنا محمد
وعلى أَزْواجِ سَيِّدِنا محمد
وعلى ذُرِّيِّةِ سَيِّدِنا محمد
وسلِّمْ تَسْليماً كثيراً