20 -October -2018 - 10:36

Das islamische Neujahr beginnt: mit Muḥarram

 Foto: Northern Lights (c) chicah

Liebe Geschwister, assalamu alaikum, liebe Besucher,

der gesegnete und letzte Monat (Dhu’l-Ḥijjah) des Mondkalenders neigt sich dem Ende zu. Es bleiben nur noch wenige Tage. Demzufolge sollte man sich darum bemühen das Jahr mit Taten abzuschließen, die Allahs Zufriedenheit und Nähe bezwecken, denn "Taten werden nach ihren Abschlüssen bewertet" - überliefert von Al-Bukhari.

    

 

 

Am Ende eines Wirtschaftsjahres stellt ein Geschäftsmann eine Jahresbilanz seiner Tätigkeiten auf. UnsereTätigkeit (oder unser Handel) ist jedoch mit Allah und diese auszuwerten ist somit sicherlich angemessener. Wir danken Allah für die Gaben mit denen Er uns segnete und wir bitten Ihn um Vergebung für unsere Nachlässigkeiten. Auch fassen wir fest unsere Beschlüsse für das kommende und neue Jahr.

Wir sollten uns vor Augen halten, dass sowohl der Monat Dhu’l-Ḥijjah, als auch Muarram (der erste und kommende Monat des neuen Jahres) sogenannte Monate des Verbots sind. In diesen Monaten wird einerseits der Lohn für die guten Taten vervielfacht und andererseits werden die schlechten Taten schwerwiegender eingestuft. Die anderen Monate solcherart sind Dhul Qa’da und Rajab. Dementsprechend sind es also insgesamt vier Monate des Verbots.

Im aktuellen Monat Dhu’l-Ḥijjah kehren die Pilger wie Neugeborene zu ihren Familien und Gemeinschaften zurück; entschlossen, die Reinheit, die sie an diesen gesegneten Orten erhielten, beizubehalten.

Der Prophet ﷺ sagte: "Oh Allah, vergib demjenigen, der Hajj gemacht hat und demjenigen, für den er um Vergebung bittet" - überliefert vonAl-Bayhaqi und Attabarani.

Das neue Jahr sollte mit schönen Dingen begonnen werden. Zu den besten dieser Dinge gehört das Fasten.

Der Prophet ﷺ sagte, dass der beste zu fastende Monat nach Ramadan der Monat Allahs, nämlich Muarram ist. Er ﷺ fügte hinzu, dass das beste Gebet nach der Pflicht das Gebet in der Nacht ist - überliefert von Muslim.

Sowohl das Fasten, als auch das nächtliche Gebet sind im Winter einfacher zu tätigen. Der Prophet ﷺ sagte, dass der Winter für den Gläubigen wie der Frühling ist: die Nacht ist lang und somit ist es ihm möglich diese im Gebet zu verbringen und der Tag ist kurz, sodass man diesen fasten kann - überliefert von Ahmad und Al-Bayhaqi.

Unser Liebling ﷺ nannte den Monat Muarram "den Monat Allahs", das auf dessen Großartigkeit hinweist. In diesem Sinne ist auch die Ka’ba das Haus Allahs (Baytullah). Eine der Weisheiten des Fastens im Muarram ist, dass sowohl der Monat Allah zugeschrieben wird (= Monat Allahs), als auch das Fasten für Ihn ist, wie es im Hadith Qudsi erwähnt wird - überliefert von Al-Bukhari und Muslim.

Wir bitten Allah, dass er unser neues Jahr segnet und das Übel von der Ummah entfernt.
Der Frieden und der Salah gilt demjenigen, dessen Auswanderung den Beginn
unseres Kalenders markiert, unseren Propheten Muhammad