15 -December -2017 - 15:49

Taqwa: ihre Definition und ihr Nutzen

 

Liebe Geschwister, assalamu alaikum, liebe Freunde,

Ustadh Abdus Shakur Brooks sagt etwas grundlegendes:

Das Fasten ist ein Mittel auf dem Weg zum Erhalt der Taqwa,
denn das Fasten vernichtet die Gelüste.

Was ist Taqwa und wie erreicht man sie?

Sidi 'Abd al-Wahid B. 'Ashir defniert die Taqwa folgendermaßen, nämlich die Verbote Allahs zu unterlassen und Seine (Allahs) Vorschriften, innerlich sowie äußerlich, zu erfüllen.

Linguistisch betrachtet bedeutet es etwas "abzuwehren" oder "abzuhalten"; in anderen Worten heißt es, dass man Vorsichtsmaßnahmen trifft, nämlich im Hinblick darauf, dass man sich selbst vor der Bestrafung Allahs schützt, indem man Ihm gegenüber gehorsam handelt.

Das bedeutet wiederum, dass wenn man wachsam über sich selbst ist, nämlich in Hinblick auf die eigenen Sinne, die man vor sündhaften Aktionen hüten sollte, (wie z. B. die üble Nachrede, dem Anschauen uns verbotener Bilder, das Hören von vulgärer und schamloser Musik, das Essen für uns verbotener Lebensmitteln etc. = Gelüste), dann befindet man sich auf dem Pfad des Erhalts der Taqwa und strebt damit die Gehorsamkeit gegenüber seines Herren an.

Der Weg zur Taqwa bedarf großer spiritueller Anstrengungen (Mujahadah), während jene Anstrengung keineswegs auf wundersame Weise vom Himmel fällt, sondern mit der Wachsamkeit über sich selbst (wie oben beschrieben) beginnt, und in einer wahrhaftigen Reue (Tawbah) mündet, in der man aufrichtig um Vergebung (bei Allah) für vergangene Sünden bittet, die gegenwärtigen Sünden unterlässt und eine Zukunft anstrebt, die frei von jenen Sünden ist, die man in der Vergangenheit verübt hat.

Die Früchte der Taqwa sind immens.
Siehe z. B. folgende Verse im Koran:
(die Übersetzungen stammen von Amir Zaidan)

 

بُنَيَّ أَقِمِ الصَّلَاةَ وَأْمُرْ‌ بِالْمَعْرُ‌وفِ وَانْهَ عَنِ الْمُنكَرِ‌ وَاصْبِرْ‌ عَلَىٰ مَا أَصَابَكَ ۖ إِنَّ ذَٰلِكَ مِنْ عَزْمِ الْأُمُورِ

Mein Söhnchen! Verrichte ordnungsgemäß das rituelle Gebet, fordere zum Gebilligten auf, rate vom Mißbilligten ab und übe dich in Geduld wegen dem, was dich traf. Gewiß, dies gehört zur Entschlossenheit den Angelegenheiten gegenüber.

[31:17] - bezieht sich auf die Rechtschaffenheit der eigenen Kinder.

 

وَلَوْ أَنَّ أَهْلَ الْقُرَ‌ىٰ آمَنُوا وَاتَّقَوْا لَفَتَحْنَا عَلَيْهِم بَرَ‌كَاتٍ مِّنَ السَّمَاءِ وَالْأَرْ‌ضِ وَلَـٰكِن كَذَّبُوا فَأَخَذْنَاهُم بِمَا كَانُوا يَكْسِبُونَ

Und hätten die Bewohner der Ortschaften doch den Iman verinnerlicht und Taqwa gemäß gehandelt, gewiß hätten WIR ihnen dann Baraka von dem Himmel und der Erde gewährt! Doch sie leugneten, so richteten WIR sie zugrunde wegen dem, was sie sich (an Verfehlungen) zu erwerben pflegten.

[7:96] - bezieht sich auf den Segen, den man erhält, wenn man sich auf den Weg der Taqwa begibt.

 

فَإِذَا بَلَغْنَ أَجَلَهُنَّ فَأَمْسِكُوهُنَّ بِمَعْرُ‌وفٍ أَوْ فَارِ‌قُوهُنَّ بِمَعْرُ‌وفٍ وَأَشْهِدُوا ذَوَيْ عَدْلٍ مِّنكُمْ وَأَقِيمُوا الشَّهَادَةَ لِلَّـهِ ۚ ذَٰلِكُمْ يُوعَظُ بِهِ مَن كَانَ يُؤْمِنُ بِاللَّـهِ وَالْيَوْمِ الْآخِرِ‌ ۚ وَمَن يَتَّقِ اللَّـهَ يَجْعَل لَّهُ مَخْرَ‌جًا

Und wenn sie ihre festgesetzte Frist erreichten, dann haltet sie in Billigkeit oder trennt euch von ihnen nach Gebilligtem, und lasst zwei Redliche von euch dies bezeugen, und haltet das Zeugnis um ALLAHs Willen ein! Mit diesem wird derjenige ermahnt, der den Iman an ALLAH und den Jüngsten Tag verinnerlicht. Und wer Taqwa gemäß ALLAH gegenüber handelt, für den macht ER einen Ausweg.

[65:2] - bezieht sich auf die Versorgung Allahs und Seinen Beistand in schwierigen Situationen.

 

وَإِنَّ لِلْمُتَّقِينَ لَحُسْنَ مَآبٍ

Dies ist eine Ermahnung. Und gewiß, für die Muttaqi [von Taqwa] gibt es doch eine schöne Rückkehr.

[38:49] - bezieht sich auf ein gutes - und von Allah gesegnetes - Ende im Leben.

 

تِلْكَ الْجَنَّةُ الَّتِي نُورِ‌ثُ مِنْ عِبَادِنَا مَن كَانَ تَقِيًّا

Diese ist die Dschanna, die WIR für diejenigen von Unseren Dienern bleiben lassen, die Muttaqi [von Taqwa] waren.

19:63 - bezieht sich auf das Paradies an sich.


Wal hamdu lillahi Rabbil'alamin: Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn aller Geschöpfe.